Was muss unsere Armee können und warum?

Das sicherheitspolitische Umfeld und die geopolitische Lage haben sich weltweit und folglich auch in Europa, in den letzten Jahren markant verschärft. Die Ära der multilateralen Konfliktlösung ist zu Ende gegangen. Machtpolitische Interessen und Nationalismus gestalten die internationale Politik wieder bedeutend stärker.

Der Verein «Pro Militia»
(Strategiekommission) erstellte eine «Bedrohungsanalyse»

Verfasser:
Daniel Urech, Oberst aD
Martin Oberholzer-Riss, Oberst aD
Hans-Peter Brader, Oberstlt aD (Präsident «Pro Militia»)
Theo Biedermann, Major aD (Vizepräsident «Pro Militia»)
Roman Jäggi, Oblt aD (Medienbeauftragter «Pro Militia»)
Jürg Steiner, Kpl aD (Vizepräsident Verband Bernischer Unteroffiziersvereine)

Zum Link Pro Militia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.